Zahlentheorie, SS13: 2VO+1UE

Professor: Clemens Fuchs
Übungsleiter: C. Fuchs (Gruppe 1 und 2), W. Schmid (Gruppe 3), P. Tadic (Gruppe 4)
Vorlesungstermine: Mittwochs, 17:15-18:45 Uhr
Hörsaal: HS402
Beginn der LV: Die Vorlesung beginnt am 06.03.2013; in der ersten Stunde findet eine Vorbesprechung statt, in der Sie über Details und den Ablauf informiert werden. Die erste Übungsstunde findet am 11.03.2013 statt.
Sprechstunde: Mittwochs, 11-12 Uhr

Prüfungsmodus:
Die Vorlesungsprüfung ist schriftlich; es sind keine Unterlagen und nur einfache Taschenrechner (mit einer Ausgabezeile) erlaubt. In der Prüfung werden sowohl theoretische als auch rechnerische Aufgaben gestellt. Zur Vorbereitung auf die Prüfung kann der folgende Fragenkatalog verwendet werden: pdf
1. Termin (03.07.2013): pdf, 2. Termin (18.10.2013): pdf, 3. Termin (06.12.2013): pdf, 4. Termin (07.02.2014): pdf, 5. Termin (11.04.2014): pdf

Übungen:
Termine: Montags, 14-15 Uhr: Gruppe 1 im HS414, Gruppe 3 im HS415 und Gruppe 4 im SRII, Montags, 15-16 Uhr: Gruppe 2 im HS414
Kreuzerlsystem und Note:
Die Übungen haben immanenten Prüfungscharakter, d.h. die Leistungen werden während des Semesters erbracht. Es können 100 Punkte erworben werden.
Vor jeder Übung müssen Sie (online; siehe weiter unten) bis spätestens 13:45 Uhr bekanntgeben, welche Beispiele Sie gelöst haben und vorführen können. Falls Ihre Präsentation darauf schliessen lässt (insbesondere bei Abwesenheit), dass das Beispiel zu Unrecht angekreuzt wurde, werden sämtliche Beispiele der entsprechenden Übungseinheit gestrichen. Studierende die z.B. krankheitsbedingt oder aus anderen besonders berücksichtigungswürdigen Gründen nicht an der/einer Übung teilnehmen können, müssen sich mit dem Leiter Ihrer Übungsgruppe in Verbindung setzen; mit ihm wird die weitere Vorgangsweise dann besprochen.
Anhand der angekreuzten Aufgaben werden Studierende aufgefordert (oder können sich freiwillig melden), Aufgaben an der Tafel vorzuführen; dabei wird auf fachliche Korrektheit sowie auf die Präsentation Wert gelegt; jede Tafelleistung wird mit einer Zahl von 0 bis 5 bewertet.
Die Punkte auf die Leistungen in den Übungsstunden ergibt sich als 100*(2/3*k/kmax+1/3*t/tmax), wobei k die Anzahl der Kreuze, t die Summe der Bewertungen der Tafelleistungen, kmax die Anzahl der ankreuzbaren Beispiele und tmax die Summe der maximalen Tafelbewertungen ist.
Die Gesamtpunkteanzahl ergibt die Note gemäss: 0 bis 50 Punkte = 5, 51 bis 65 Punkte = 4, 66 bis 80 Punkte = 3, 81 bis 90 Punkte = 2, 91 bis 100 Punkte = 1.
Übungsblätter (Abgabetermin):
1. Übungsblatt (11.03.2013), 2. Übungsblatt (18.03.2013), 3. Übungsblatt (08.04.2013), 4. Übungsblatt (15.04.2013), 5. Übungsblatt (22.04.2013), 6. Übungsblatt (29.04.2013), 7. Übungsblatt (06.05.2013), 8. Übungsblatt (13.05.2013), 9. Übungsblatt (27.05.2013), 10. Übungsblatt (03.06.2013), 11. Übungsblatt (10.06.2013), 12. Übungsblatt (17.06.2013), 13. Übungsblatt (24.06.2013)

Abgabe der Online-Kreuze: Gruppe 1, Gruppe 2, Gruppe 3, Gruppe 4

Literatur zur Vorlesung:
K.-H. Zimmermann, Diskrete Mathematik, Books on Demand, 2006, ISBN978-3-8334-5529-2
M. Aigner, Zahlentheorie, vieweg, 2012
P. Bundschuh, Einführung in die Zahlentheorie, Springer Verlag, 1991
C. Fuchs, Zahlentheorie, Vorlesungsskript, ETH Zürich, 2007
A. Leutbecher, Zahlentheorie, Springer, 1991
A. Pethö, Algebraische Algorithmen, vieweg, 1999
Rumpfskriptum zur Vorlesung (Stand: 26.06.2013): pdf

Impressum    12.03.2014